Mit DIGIMAP zur digitalen Bewerbermappe

Allgemeine Geschäftsbedingungen/Kundeninformationen

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Für die Geschäftsbeziehungen zwischen der Goldwert Medien GmbH, Uhlandstraße 21, 71638 Ludwigsburg (nachfolgend auch als Anbieter benannt) und dem Kunden (nachfolgend Kunde) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

(2) Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferung und Leistung nicht seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

§ 2 Vertragsschluss, Leistungsbeschreibung

(1) Der Kunde erhält nach erfolgter Registrierung und Einrichtung eines Kundenkontos auf der Plattform des Anbieters „DIGIMAP“ die Möglichkeit, eine auf ihn persönlich zugeschnittene digitale Bewerbungsmappe zu erstellen. Er kann hierbei zwischen unterschiedlichen Format- und Designvorlagen wählen. Die Bewerbungsmappe wird dem Kunden nach abschließender Fertigstellung über die Plattform im PDF-Format zum Download zur Verfügung gestellt.

(2) Der Zugang zur Plattform „DIGIMAP“ erfolgt durch kostenpflichtige Registrierung und Einrichtung eines Kundenkontos durch den Kunden über die dafür eingerichtete Anmeldemaske. Nach Eingabe der abgerufenen Daten gibt der Kunde eine verbindliche Willenserklärung zum Abschluss eines Vertragsverhältnisses mit dem Anbieter ab. Der Dienstleistungsvertrag zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist damit zustande gekommen.

(3) Nach erfolgreicher Registrierung erhält der Nutzer einen Aktivierungscode zur Freischaltung an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse zugesandt. Jeder Nutzer erhält ein Nutzerkonto.

(4) Der Vertragstext wird nach Vertragsschluss durch den Anbieter gespeichert und kann über den Kunden-Login vom Kunden jederzeit eingesehen werden.

§ 3 Information zur Sachmängelgewährleistung

Der Anbieter haftet für Mängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften. Dem Kunden stehen daher die regelmäßigen Mängelhaftungsrechte zu.

§ 4 Preise, Zahlungsmodalitäten

(1) Alle genannten Preise auf der Website sind Endpreise und verstehen sich inkl. der gesetzlichen Umsatzsteuer nebst sonstigen Preisbestandteilen.

(2) Der Kunde kann die Zahlung per Vorkasse/Überweisung, Giropay, PayPal, oder Kreditkarte (MasterCard, VISA) vornehmen. Nähere Informationen werden unter Preise & Zahlungsinformationen zur Verfügung gestellt.

(3) Der Kunde kann die in seinem Nutzerkonto gespeicherte Zahlungsart jederzeit ändern.

(4) Die Zahlung ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat er den Anbieter Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszins zu zahlen.

(5) Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Anbieter nicht aus.

§ 5 Anmeldung und Mitgliedskonto

Zur Nutzung des Produktangebots sind alle voll geschäftsfähigen natürlichen Personen mit Mindestalter von 18 Jahren berechtigt. Voraussetzung ist die ordnungsgemäße Anmeldung unter vollständiger und wahrgemäßer Angabe aller in dem vorgesehenen Anmeldeformular geforderten Informationen. Die Einrichtung mehrerer Nutzerkonten durch mehrfache Registrierung durch einen Nutzer ist nicht gestattet.

Änderungen von Informationen, die bei der Registrierung abgefragt wurden, sind uns von den Nutzern unverzüglich mitzuteilen. Eine eigenständige Überprüfung der angegebenen Daten auf deren Richtigkeit kann von uns nicht gewährleistet werden. Werden bei Registrierung unwahre oder nicht vollständige Angaben gemacht, behalten wir uns das Recht vor, das Nutzerkonto des Kunden mit unverzüglicher Wirkung zu sperren. Wir behalten uns zudem das jederzeitige Recht vor, nach freiem Ermessen eine Registrierung eines Nutzers zurückzuweisen und die Erbringung von Leistungen zu verweigern.

§ 6 Leistungsunterbrechung, Wartungsarbeiten

Wir behalten uns das Recht vor, nach eigenen und freien Ermessen ohne vorherige Ankündigung und ohne Nennung von Gründen das Erscheinungsbild der Plattform zu ändern. Wir übernehmen keine Gewähr, dass die Plattformseite im Zuge von Wartungsarbeiten, technischer Störungen oder höherer Gewalt ständig zur Verfügung steht. Ein Anspruch auf dauerhafte Erreichbarkeit und Abrufbarkeit der Plattformseite besteht seitens der Nutzer, soweit für den Nutzer zumutbar, nicht.

§ 7 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieter, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen des Abs. 1 und Abs. 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

§ 8 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

(2) Vertragssprache ist deutsch.

(3) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich- rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

(4) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich.

Stand: 30.04.2015